Bei der Wärmequelle Erdreich wird über Erdsonden die in der Erde gespeicherte Wärme aus dem Erdinneren genutzt

FÜR KONSTANTE BEDINGUNGEN
Durch die über das ganze Jahr gleichen Temperaturbedingungen der Energiequelle, ist die Erde ein zuverlässiger und konstanter Energielieferant. Mittels Tiefenbohrungen werden die Erdsonden in die Erde eingebracht. Diese werden üblicherweise mit je 100 Metern Tiefe ausgeführt und eignen sich ideal bei geringem Platzangebot. Eine wasserrechtliche Bewilligung ist vielerorts erforderlich. Der Sole-Kreis besteht aus einer Duplex-Sonde, Umwälzpumpe und Wärmetauscher. Dies führt zu verbesserten Systemwirkungsgraden und damit niedrigeren Betriebskosten.

BEWÄHRTE TECHNIK
OCHSNER war Pionier bei der Einführung dieser Technik vor 30 Jahren. Tausende installierte Anlagen, die seit Jahrzehnten störungsfrei in Betrieb sind, beweisen die diesbezügliche Kompetenz und Erfahrung.
Bei der Sole-Wärmepumpe zirkuliert ein Wasser-Frostschutzgemisch als Wärmeträgermedium in den Duplex-Sonden, welches die Wärme im Erdinneren aufnimmt und zur Wärmepumpe transportiert.

MODERNSTE REGLERTECHNOLOGIE
Der umfangreiche OTE Wohnklimamanager bietet Ihnen höchsten Komfort, einfache Bedienung, maximale Energieeffizienz und größte Betriebssicherheit. Diese Wärmepumpen sind auf Wunsch mit Kühlfunktion erhältlich.