Oekotherm ist der Vertriebspartner von Ochsner Wärmepumpen in der Schweiz. Als einer der ersten Hersteller in Europa begann OCHSNER 1978 Wärmepumpen industriell zu produzieren und gilt heute als einer der internationalen Technologieführer der Branche. Gefertigt wird ausschließlich in Österreich.

Die Wahl des richtigen Heizsystems für das Eigenheim ist eine wichtige Entscheidung für Jahrzehnte. Höchste Effizienz und damit niedrigste Heizkosten, Komfort, Betriebssicherheit, eine möglichst umweltschonende Technik und langjähriger Betrieb sind die wichtigsten Anforderungen an das Heizsystem.

Effiziente Wärmepumpen bilden die Basis für eine ökologische, zeitgemässe Nutzung von erneuerbaren Energien.

Aus den Energiequellen Luft, Erdwärme und Wasser können Ochsner Wärmepumpen mit Leistungen von 2 kW bis >1’000 kW zum Heizen und Kühlen eingesetzt werden.

Funktionsweise – das Prinzip der Wärmepumpe

Die Wärmepumpe wandelt Wärme niedriger Temperatur in Wärme hoher Temperatur um – auch im Winter bei weit unter 0°C.

Dies geschieht in einem geschlossenen Kreisprozess durch ständiges Ändern des Aggregatzustandes des Arbeitsmittels (Verdampfen, Komprimieren, Verflüssigen, Expandieren). Nach demselben Prinzip entzieht auch ein Kühlschrank seinem Inneren die Wärme und gibt diese dann nach außen ab.

Die Wärmepumpe hingegen entzieht der Umgebung des Hauses – Erdreich, Wasser oder Luft – gespeicherte Sonnenwärme und gibt diese plus der Antriebsenergie in Form von nutzbarer Wärme an den Heiz- und Warmwasserkreislauf ab.

Der Wärmepumpenkreislauf

Der wesentliche Prozess der Wärmepumpe besteht darin, dass ein Arbeitsmittel (Kältemittel) in einem ständigen Kreislauf seinen Aggregatzustand (flüssig bzw. gasförmig) ändert und Wärme aufnimmt bzw. abgibt.
Der Wärmepumpen-Kreisprozess folgt im Wesentlichen dem Carnot-Prozess.
Die Grafik zeigt den Prozess einer Wärmepumpe:
waermepumpe_prinzip